Unternehmen

Wir leben Bolzenschweißen!

Dieser Satz beschreibt, wie wir uns selbst sehen - als führenden Anbieter für Bolzenschweißtechnik, -systeme und -produkte für die Automobilindustrie.
Lernen Sie uns näher kennen - was wir tun, was uns antreibt, wo wir herkommen und worauf wir bauen.

AVISTUD, zuvor bekannt als Nelson Automotive, bietet mit seinen weltweiten Distributionszentren und einer hochspezialisierten Entwicklung und Fertigung in Deutschland innovative Produkte und Lösungen für das Bolzenschweißen in der Automobilindustrie. Wir erfüllen dabei die anspruchsvollsten Anforderungen an die Schweißverbindungen in der Fahrzeugtechnik.

Außerdem bietet AVISTUD anwendungsspezifisch konstruierte Systeme für eine Vielzahl von Anwendungen einschließlich ortsfester manueller und automatischer Zuführsysteme für Produktionsumgebungen mit hohem Durchsatz und kurzen Zykluszeiten an.

Um unsere Kunden bestmöglich zu bedienen, verfolgen wir wir mit Leidenschaft:

KUNDENFOKUS

Wir sind nah an unseren Kunden, hören ihnen zu, verstehen ihre Bedarfe und beliefern sie mit Qualitätsprodukten, exzellentem vor-Ort Service sowie technischem Support.

EXPERTISE IM BOLZENSCHWEISSEN

Wegweisende innovative Lösungen, Anwendungs-Know-How, vorbildhafte Produktion und kontinuierliche Weiterentwicklung.

GLOBALE ABDECKUNG

Wir bieten ein vollständiges Produktportfolio vor Ort beim Kunden.

ZUVERLÄSSIGKEIT

Wir liefern Premium-Produkte, überall, jederzeit und pünktlich.

SOZIALE VERANTWORTUNG

Wir investieren in unsere Mitarbeiter, bieten einen sicheren und attraktiven Arbeitsplatz und schützen die Umwelt.

Unsere Geschichte beginnt im Jahr 1939 mit der US-Marine. Ted Nelson erfand den Bolzenschweißprozess im Rahmen des Schiffsbaus in Kalifornien, als mehrere Flugzeugträger gebaut wurden und eine große Menge an Holzbeplankungen auf Stahldecks aufgebracht werden mussten. Seine revolutionäre Erfindung, nur von einer Seite zu schweißen, ohne ein Loch durch das Metall bohren zu müssen, brachte ihm eine Auszeichnung durch die Marine ein, weil er damit mehrere Millionen Personenstunden eingespart hatte.

Seit jener Zeit hat sich die Bolzenschweißtechnik wesentlich weiterentwickelt und fand ihren Einzug in den Gebäudebau und verschiedensten Stahlkonstruktionen wie z.B. Brücken und industrielle Bauten und zuletzt in die Fahrzeugherstellung. Die Bolzenschweißtechnik wurde 1954 in Europa eingeführt, wo 1967 die Nelson Bolzenschweiß-Technik GmbH & Co. KG gegründet wurde.

Ebenfalls im Jahr 1967 hat das US-amerikanische Unternehmen TRW die Nelson Bolzenschweiß-Gruppe gekauft, bis es im Jahr 2000 an FastenTech, Inc. verkauft wurde. Sieben Jahre später wurde FastenTech, Inc. wiederum von der britischen Doncasters Gruppe erworben. Im April 2018 hat Doncasters den industriellen Zweig von Nelson an Stanley Black & Decker verkauft, während sie das automotive Bolzenschweiß-Geschäft behalten haben. Dieses startete zunächst unter dem Namen „Nelson Automotive“ und firmiert seit März 2019 unter dem Namen „AVISTUD“, um den Fokus auf die Automobilindustrie und die vielseitige und innovative Bolzenschweißtechnik zu betonen.

Alle unserer Werte unterstützen unsere Mission und keiner davon wird zugunsten eines anderen geopfert; alle Werte werden in Balance zueinander gehalten.

Wir investieren in Forschung und Entwicklung auf den Gebieten der Schweißtechnik, der Materialwissenschaft, der mechanischen Konstruktion, der Elektronik und Software. So erstellen wir fortschrittliche und dem aktuellen Bedarf entsprechende Produkte und Lösungen und bringen kontinuierlich neue Erfindungen an den Markt.

Bei allem, was wir tun, bemühen wir uns ständig um hervorragende Produkte, Lösungen und Dienstleistungen. Wir glauben, dass dies nur erreicht werden kann, indem wir Exzellenz in allen Prozessen, bis hin zu den kleinsten Prozedurschritten, verfolgen. Wir schulen unsere Mitarbeiter und stellen so sicher, dass Kompetenz in Exzellenz mündet.

Wir glauben daran, dass Eigenverantwortung entsteht, wo Identifizierung und Unternehmertum die vorherrschende Atmosphäre ist. Wir zielen darauf, ein Unternehmen zu sein, das von seinen Mitarbeitern so getragen wird, als seien alle Eigentümer.

Wir geben unseren Mitarbeitern die Freiheit, Entscheidungen zu treffen und dabei kontinuierliche Verbesserung von der Basis her zu betreiben. Wir glauben, dass die besten Entscheidungen für Veränderungen von denen getroffen werden, die die betroffenen Aufgaben täglich bewältigen.

Wir glauben zwar, dass Respekt ein Grundwert für sich ist und in der DNA eines jeden Unternehmens stecken sollte, aber wir nennen ihn dennoch explizit, um sicherzustellen, dass wir Respekt niemals zugunsten anderer Werte oder um bestimmte Ergebnisse zu erzielen aufgeben.

„Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“ – dieses berühmte Zitat von Aristoteles beschreibt am besten, dass wir als Team zusammen mehr erreichen als die gleiche Gruppe von Einzelpersonen erreichen könnte.