31. Januar 2020

Signifikante neue Zusammenarbeit für AVISTUD in 2020

AVISTUD hat ein neues Projekt mit der BMW Gruppe und wird dem Premium-Automobilhersteller seine innovativen Bolzenschweißsysteme für sein Joint Venture BMW Brilliance in China liefern.

Ab diesem Jahr wird AVISTUD seine N4s-Energiequellen, FSE1000s Bolzenzuführer und KSE1000s Bolzenschweißköpfe für automatisierte Robotersysteme in der chinesischen Produktionslinie von BMW Brilliance installieren und einsetzen.

Dietmar W. Guttroff, Global Commercial Director von AVISTUD, kommentiert: „Wir freuen uns, dass BMW die Vorteile unserer Bolzenschweißtechnologie anerkennt und wir weiterhin mit so einer prestigeträchtigen Marke zusammenarbeiten dürfen. Die modularen Systeme von AVISTUD erlauben eine flexible Konfiguration und die erweiterten Kapazitäten unserer Zuführsysteme und Schweißköpfe bieten den Automobilherstellern eine höhere Effizienz und mehr Möglichkeiten für den Einsatz der Bolzenschweißtechnologie in ihren Produktionslinien.“